L'├łquipe

In der Liga-Zeitung berichten Trainer ├╝ber Aufstieg und Niedergang ihres Vereins und verdienen sich so pro ZAT ab 80 Worten 0,3 Punkte TK-Bonus. Ab 120 Worten sogar 0,4!

 Artikel schreiben « Vorherige12345N├Ąchste »

Lille in Lauerstellung

ZAT 3, Terrormopp f├╝r OSC Lille am 28.01.2024, 10:01

Zwei ZATs sind rum und der OSC Lille liegt punktgleich mit Valenciennes und Stade Rennes auf Platz drei. Drei Punkte vor den Doggen liegt der Doublesieger aus Bastia. Die Korsen scheinen einen echten Lauf zu haben und schnurstracks auf die Titelverteidigung zu marschieren.

In Lille versucht man derweil eher auf sich selbst zu schauen, denn auch nach hinten sind es nicht viele Punkte. Der Zehnte, Reunis Kayersberg, liegt n├Ąmlich auch nur drei Punkte zur├╝ck. Und das Programm f├╝r den n├Ąchsten ZAT verhei├čt nichts Gutes. Zun├Ąchst muss man gegen das trainerlose Amien SCF ran. Und w├Ąhrend das noch wie eine l├Âsbare Aufgabe klingt, lauern danach Paris Saint Germain und der SC Bastia. Zwei Topspiele in Folge, nach denen man sehen wird, wohin die Saison geht.

Und in Gueugnon haben wir offenbar wieder einen R├╝ckkehrer auf der Trainerbank. Willkommen zur├╝ck.

148 W├Ârter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Bastia weiter an der Spitze

ZAT 3, Claudino f├╝r SC Bastia am 25.01.2024, 13:12

Der SC Bastia hat - bef├╝gelt von seinem Titelgewinn und dem perfekten Saisonstart - seine Tabellenf├╝hrung auch nach der zweiten Spielwoche behauptet. Gegen den RC Lens feierte Claudinos Mannschaft einen ungef├Ąhrdeten 4:0-Erfolg, und auch im dritten Heimspiel blieb sie ohne Gegentor und behielt beim 2:0 gegen Stade Rennes die Punkte auf der Insel. Beim FC Valenciennes setzte es allerdings nach zwei Ausw├Ąrtssiegen zum Auftakt eine empfindliche Schlappe mit 0:5, die den Gegner auf Rang 2, drei Punkte hinter den Korsen, katapultierte. Auch Rennes und Lille stehen mit 12 Punkten in Lauerstellung. In Lille endet die dritte Spielwoche f├╝r Bastia mit einem erneuten Spitzenspiel. Zuvor geht es noch nach Paris zum "kleinen" FC und zuhause gegen Olympique Lyon.

125 W├Ârter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

+++OM in der Saison angekommen, trotz einiger Sorgen+++Afrika Cup, Torwartpatzer: es kommen interessante Wochen auf uns zu+++

ZAT 3, McLover f├╝r Olympique de Marseille am 23.01.2024, 15:22

Olympique Marseille hat erfolgreich auf den nicht so guten Start in die neue Saison reagiert und sechs Punkte geholt. Vor diesem ZAT, war die Anspannung in der Truppe f├Ârmlich zu sp├╝ren. Ein Fehlstart mit erneut nur einem Sieg oder sogar vielleicht weniger, sollte mit allen Mitteln verhindert werden. Dass dies gelang, wird McLover und seinen Trainerstab enorm erleichtern. Aber das zweite Heimspiel in dieser Saison wurde sogleich erneut ein H├Ąrtetest, gegen Lyon lag man zwar nicht wie gegen Rennes in R├╝ckstand, doch das andere Olympique konnte zweimal ausgleichen und OM bis fast zum Schluss alles abverlangen. Am Ende sorgte ein Geniestreich von Aubameyang f├╝r die drei Punkte, die Gigot durch zwei schwere Patzer in Gefahr gebracht hatte. ├ťberhaupt ist der 30j├Ąhrige Abwehrspieler im Vergleich zur letzten Saison nicht wieder zu erkennen, Patzer h├Ąufen sich doch auch Schlussmann Pau Lopez war wie bereits am 1. ZAT nicht unschuldig an so manchem Gegentor wie zum Beispiel beim 2:2 von Lyon oder beim vorentscheidenen 2:0 bei Lille, ein Spiel welches man am Ende ganz klar mit 4:0 verlor. ├ťberhaupt ist die Bilanz gegen die Noridisten einfachen nur grausam, hier merkte man ganz klar dass OM zum Sprung an die Spitze doch noch so manches fehlt. Zudem k├Ânnte es an ZAT 3 einen Wechsel im Tor geben: Ruben Blanco steht bereit.

Alles in allem, verlief der ZAT aber mehr als positiv: zum Abschluss konnte Kaysersberg noch mit 5:0 abgeknallt werden. Somit ein toller Abschluss und etwas Ruhe im Verein, der zudem auch so manchen Ausfall aufgrund des gerade laufenden Afrika Cups kompensieren muss aber da die S├╝dfranzosen auch nicht die Einzigen. Aber Moumbagna, Ilman Ndiaye, Ismaila Sarr, Papa Gueye, Azzedine Ounahi, Amine Harit, Jean Onana, Bamo Mait├ę und Chancel Mbemba lassen sich nun mal nicht ohne Weiteres ersetzen und so muss OM einfach schauen weiterhin eifrig Punkte zu sammeln um zumindest den Abstand nach oben nicht abreissen zu lassen. Da trifft es sich gut, dass am n├Ąchsten ZAT erneut zwei Heimspiele anstehen. Das gilt es zu nutzen.

347 W├Ârter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Oh, oh, oh

ZAT 2, Chevalier de Chabernack f├╝r Toulouse FC am 21.01.2024, 19:44

... letzte Woche wieder einmal den Saisonstart verpasst und schon geht es werneut los ... der Kampf gegen den Abstieg. So war das eigentlich nicht geplant. Es sollte eher mal in Richtung Mittelfeld (oder vielleicht auf etwas weiter nach oben) gehen, anstatt an das ungeliegte Ende der Tabelle. Zum Gl├╝ck konnte Toulouse in den beiden Heimspielen ein Remis retten und zwei vielleicht wichtige Punkte holen. Aber f├╝r den Rest der Saison hei├čt es nun "volle Aufmerksamkeit auf das Spiel", denn ansonsten k├Ânnte der Abstieg erneut winken.

88 W├Ârter. (Artikel wird mit 0,3 TK honoriert)

102

ZAT 2, SamiNo f├╝r AJ Auxerre am 21.01.2024, 13:59

Auxerre ÔÇô Drei Spieltage sind in der neuen Saison vergangen, und AJ Auxerre unter der Leitung von SamiNo hat bereits ein Wechselbad der Gef├╝hle erlebt. Der Start in die Saison war f├╝r AJ Auxerre alles andere als leicht. Nach einem hoffnungsvollen Neuanfang und gro├čen Erwartungen fand sich das Team mit einem Sieg, aber auch zwei schmerzhaften Niederlagen konfrontiert. Eine 5:2-Niederlage gegen Olympique Lyonnais lie├č Zweifel aufkommen, die jedoch schnell durch einen knappen, aber wichtigen 2:1-Heimsieg gegen Stade Lavallois zerstreut wurden. Doch die Freude w├Ąhrte nur kurz, denn das darauf folgende Spiel gegen OSC Lille endete in einem ern├╝chternden 4:0. ÔÇ×Manchmal zeigt dir das Leben die gelbe Karte, bevor du ├╝berhaupt den Platz betreten hastÔÇť, kommentierte SamiNo, was Stirnrunzeln und fragende Blicke hervorrief.

Mit Blick auf die kommenden Spiele gegen Toulouse FC, S. R├ęunis Kaysersberg und FC Gueugnon ist die Stimmung im Lager von Auxerre eine Mischung aus Entschlossenheit und vorsichtigem Optimismus. Der zweite ZAT bietet AJ Auxerre die Chance, sich zu rehabilitieren und in der Tabelle aufzusteigen. Zun├Ąchst trifft Auxerre zu Hause auf Toulouse FC, ein Team, dessen Trainer Chevalier de Chabernack am ersten Spieltag nicht anwesend war ÔÇô ein Faktor, der das Spiel in unerwartete Richtungen lenken k├Ânnte. SamiNo bleibt jedoch unbeeindruckt: ÔÇ×Ob der Trainer da ist oder nicht, entscheidend ist, was auf dem Platz passiert. Und dort wollen einfach unser Ding machen.ÔÇť
Danach geht es f├╝r Auxerre gegen S. R├ęunis Kaysersberg, geleitet von Trainer Ben. ÔÇ×Ben ist ein Trainer, der sein Team sicher gut einstellen wird. Aber wir haben einen Plan und der hei├čt SiegÔÇť, so SamiNo.
Das sechste Spiel der Saison sieht Auxerre erneut zu Hause, diesmal gegen den trainerlosen FC Gueugnon. ÔÇ×Auch hier gilt wieder: trainerlose Teams sind wie Schachteln Pralinen ÔÇô man wei├č nie, was man bekommtÔÇť, sagt SamiNo.

Mit einem Sieg und zwei Niederlagen steht AJ Auxerre momentan auf dem 11. Platz. Sicherlich nicht der Start, den sich SamiNo erhofft hatte, aber auch keine Position, die keine Hoffnung auf Besserung zul├Ąsst. SamiNo und sein Team sind bereit, die Herausforderungen anzunehmen und den Fans Grund zum Jubeln zu geben. Die Hoffnung stirbt zuletzt, und in Auxerre ist sie lebendiger denn je.

376 W├Ârter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Solider Start in die neue Saison

ZAT 2, Matthias f├╝r RC Lens am 21.01.2024, 13:53

Nach den ersten drei Spielen liegt die Mannschaft von Trainer Matthias auf dem guten zweiten Platz. Damit hatten wohl nicht so viele gerechnet, entsprechend kann man sagen, es handelte sich um einen soliden Start in die neue Saison. Allerdings, gleich im ersten Spiel gegen EA Guingamp war ziemlich viel Gl├╝ck mit von der Partie, dass es nicht gleich die erste Klatsche zu Hause gab. Mit M├╝he und Not konnte sich der RC Lens ein 3:3 erspielen. In den anderen beiden Partien gegen Amiens und PSG ging man dann als klarer Sieger vom Platz. Sieben Punkte sind damit auf dem Konto und es sollen diese Woche gleich wieder einige dazukommen. Aber, es droht ungemacht. Der Meister und schon wieder Tabellenf├╝hrer SC Bastia wartet in Runde vier. Eine ganz unangenehme Aufgabe, wie der Trainer selbst sagt:

"Bastia ist momentan in einem unglaublichen Rausch. Egal, gegen wen sie spielen, sie wollen immer gewinnen und meistens schaffen sie das auch. Sie sind sofort wieder dabei, da ist keine Erfolgsm├╝digkeit zu erkennen. Gegen diese Mannschaft zu spielen, das wird keine Freude, aber eine riesige Herausforderung. Wir werden uns jedenfalls die letzten Spiele genau ansehen um Schwachstellen zu finden und diese vielleicht auch ausnutzen zu k├Ânnen. Aber, wir d├╝rfen dabei auch nicht vergessen, es stehen noch zwei weitere Spiele auf dem Plan, Lavallois und Toulouse d├╝rfen wir bei all der Aufregung um Bastia nicht vergessen. Auch f├╝r diese beiden Spiele wird es umfassende Vorbereitungen geben, damit wir auch hier punkten k├Ânnen."

258 W├Ârter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

ZAT Ii

ZAT 2, Stefan Raab f├╝r Stade Rennais am 20.01.2024, 15:55

Ja nun, auch ZAT I ist zu Ende.

In Rennes war man zufrieden.

Zwei Heimsiege (4:0 gg S. reunis Kaysersberg und EA Guingamo) und eine Ausw├Ąrtsniederlage (1:3 gg. Olympique de Marseille).

Mit 6 Punkten steht damit Rennes auf Rang 3. Aber noch sind erst 3 Spiele absolviert. Viel zu fr├╝h, eine Entwicklung zu entdecken.

Gegen PSG (H), Amiens SCF (A) und SC Bastia (A) warten die n├Ąchsten 3 Spiele.

Nach einer Saison ohne Bot-Teams sind diese Saison 3 Teams ohne echten Trainer, es wird also eine andere Dynamik als letzte Saison ohne Bot-Teams sein. Amiens SCF wird die erste Pr├╝fung sein in diesem Bereich.

Nun denn, Mund abputzen und ab ins Training.

M├Âge Fortuna auch weiterhin wohlhgesonnen sein.

S.P.Q.R!



129 W├Ârter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Jagd auf Bastia

ZAT 2, Terrormopp f├╝r OSC Lille am 20.01.2024, 10:25

Nachdem man den Saisonauftakt gegen die Hauptst├Ądter vom Paris FC ziemlich verhauen hat, konnten die Doggen danach die Kohlen aus dem Feuer holen. Mit jeweils 4:0 schickte man sowohl Olympique Lyon als auch den AJ Auxerre wieder nach Hause. Mit sechs Punkten nach drei Spielen kann Terrormopp damit auf einen relativ gelungenen Auftakt blicken.

Dass die Korsen aber schon wieder davon ziehen, d├╝rfte dem Trainer ein Dorn im Auge sein. Der SC Bastia scheint sich aufzumachen, seinen Titel aus dem letzten Jahr zu verteidigen und kann dabei auf eine starke Mannschaft bauen. Dass Claudinos Elf wieder zu den Topteams geh├Ârt, ist nur mehr Ansporn genug f├╝r Lille, die Inselaner hinter sich zu lassen.

Auf dem Weg dorthin muss man nun aber erstmal an Kaysersberg, Marseille und Guingamp vorbei. Alle drei hatten einen eher verhaltenen Saisonstart und werden sicher alles daran setzen, nun viele Punkte zu holen, um den Anschluss nicht zu verpassen.

157 W├Ârter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Perfekter Saisonstart f├╝r den Meister

ZAT 2, Claudino f├╝r SC Bastia am 19.01.2024, 17:08

Der SC Bastia hat einen perfekten Saisonstart hingelegt und sich mit drei Siegen zum Auftakt gleich wieder an die Spitze der Ligue 1 gesetzt. Zum letzten Mal gelang das den Korsen vor 7 Jahren. Zur Saisonpremiere beim Neuling Stade Lavallois siegten sie standesgem├Ą├č mit 4:1, und auch die Heimpremiere gegen den FC Toulouse konnte mit einem ungef├Ąhrdeten 2:0 erfolgreich gestaltet werden. Beim FC Gueugnon setzte Claudinos Mannschaft dann ein erneutes Ausrufezeichen und nahm auch hier mit 4:1 ungef├Ąhrdet die Punkte mit. So kommt es im n├Ąchsten Spiel zum Spitzenduell der beiden einzigen in der Ligue 1 noch ungeschlagenen Mannschaften, denn auch der RC Lens blieb - bis auf einen etwas holprigen Auftakt zuhause gegen Guingamp - in seinen ersten drei Spielen ohne Niederlage. In den beiden weiteren Partien geht es f├╝r Bastia nach Valenciennes und zuhause gegen Rennes.

145 W├Ârter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

+++Schwieriger Saisonstart+++Nur ein Sieg, gegen Rennes+++

ZAT 2, McLover f├╝r Olympique de Marseille am 16.01.2024, 15:26

Genau wie bei R├ęunis Kaysersberg, war auch der Start in die neue Saison f├╝r Olympique Marseille alles andere als leicht. Das Sorgenkind, die Abwehr, offenbarte auch am ersten ZAT der neuen Saison grosse Defizite und wird bei McLover wohl noch f├╝r jede Menge Kopfzerbrechen sorgen, insofern man diese nicht fr├╝hzeitig in den Griff bekommt. Acht Gegentore regnete es in den ersten drei Spielen, die H├Ąlfte gab es sofort zum Start bei Valenciennes bei der herben 4:0 Niederlage. Keines der ersten drei Spiele ├╝berstand man obendrein ohne Gegentor, auch nicht das Heimspiel gegen Rennes, wo man sich am Ende dennoch locker mit 3:1 durchsetzen konnte. Danach sah es nach 10 Minuten zwar nicht aus, denn man lag durch ein Kopfballtor von Matic in R├╝ckstand doch bis zur Pause hatte man den Endstand bereits hergestellt und es gab keinen Grund mehr f├╝r weitere Sorgen.

Die Tore erzielten Aubameyang, Clauss sowie Mbemba. Im Spiel zuvor sah das allerdings wie gesagt wesentlich schlechter aus, gegen Valenciennes bekam man offensiv wie defensiv keinen Stich und so kann man nat├╝rlich dann auch keine Punkte erwarten.
Obendrein soll nun Renan Lodi nach Saudi-Arabien wechseln, auch wenn wir hier nur ├╝ber einen Reservisten reden, wird der Kader doch sehr fr├╝h in der Saison ausged├╝nnt, da sich auch Ger├╝chte rund um Sarr und Veretout halten. Zum Abschluss des ZATs gab aber wohl die bitterste Pille zu schlucken: gegen den Paris FC verlor man trotz zweimaliger doch noch mit 3:2 und somit wurde der ZAT dann eben nur mit drei Z├Ąhlern abgeschlossen.

Weiter geht es nun mit zwei Heimspielen, den Anfang macht das Heimspiel gegen Lyon bevor man dann auch die Mannschaft aus dem Elsass, R├ęunis Kaysersberg, zur Revanche empf├Ąngt denn die 6:7 Niederlage am letzten ZAT tat richtig weh und sorgte daf├╝r dass das Team von Ben im Luxemburg-Duell noch vorbeiziehen konnte. Zwischen diesen beiden Spielen, geht es aber auch ausw├Ąrts bei Lille sicherlich zur Sache.

"Mes consignes n' ont pas ├ęt├ę respect├ęes ├á 100%. Surtout d├ęfensivement, on a cr├ęe de grands d├ęchets et offensivement on ne s' est pas vraiment procur├ę d' actions, on tout cas pas assez comme on l' a vu ├á Valenciennes ou chez le Paris FC. (Meine Anweisungen wurden nicht zu 100% respektiert. Vor allem defensiv waren wir fahrig und offensiv haben wir uns wenige Aktionen erspielt, auf jeden Fall nicht genug wie gegen Valenciennes und beim Paris FC.)"

419 W├Ârter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
 Artikel schreiben « Vorherige12345N├Ąchste »