Ligue 1

Willkommen in Frankreich! Auf knapp 674.843 km² tummeln sich knapp 2,2 Mio. aktive Fußballer - damit zählt Frankreich zu den vier großen Fußballnationen in Europa aber das nicht nur wegen ihrer Mitgliederzahl! Also auf in die Anmeldung und schauen, ob in Frankreich noch ein Verein auf seinen Trainer wartet!

Und sonst so bei Torrausch.net…

Natürlich gibt es nicht nur Torrausch.net Frankreich, sondern noch weitere 22 Ligen und einige weitere Veranstaltungen:

Fast so schnell wie bei der Tour de France

Marco1985 für Frankreich am 14.07.2019, 16:02

Weitere drei Spiele sind gespielt in der Ligue 1 und da waren es nur noch acht Spiele, bis der neue Meister feststeht Ja liebe Franzossen, das Tempo ist ein wenig gefühlt wie bei der im Momemt stattfindenden Tour de France im unseren schönen Land.

Und obwohl derzeitig sehr viel Fahrrad gefahren wird, gab es auch in dieser Woche keinen NMR zu beklagen. Ich hoffe, wir können das nun noch die restichen drei Zats durchhalten. Richtig spannend wird es ab sofort auch im Pokal, wo das Viertelfinale nun feststeht. Und auch International geht es langsam richtig los.

Ligue 1

Unteres Drittel:

Ein weiteres Trauerspiel ergibt sich bei dem Blick auf die Tabelle was die rote Laterne angeht. Der eigentlich schon sichere Absteiger FC Sochaux Montbéliard versucht es aber weiter und konnte sogar gegen Olympique de Marseille mal wieder drei Punkte holen.

Und auch das trainerlose zweite Team, Montpellier-Herault SC, hat wohl in dieser Woche die letzte Chance auf den Klassenerhalt verspielt. Ab sofort sind es 12 Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. Man sollte wohl besser auch mit den Planungen für die 2. Liga beginnen.

Aufatmen kann hingegen Wickinger88, der mit seinem Team Olympique Lyonnais in beiden Abstiegsduellen gewonnen hat. Auch wenn die Reserven knapp sind, sollte dies eigentlich für den Klassenverbleib am Ende der Saison reichen. Deswegen kann man nur hoffen, dass der Trainer bleibt. Saison abschließen und nächstes Jahr neu angreifen muss das Ziel sein.

Weiter nach unten in der Tabelle geht es auch für das Fürstentum Team vom AS Monaco. Der Champions League Gewinner-Trainer Wishmaster, braucht wohl auch erst eine Saison in Frankreich, um sich an das Setzverhalten zu gewöhnen.

Probleme hat auch der aktuelle Pokalsieger AC Ajaccio. Es ging runter von 9 auf 13 in der Tabelle.

Mittelfeld:

Sehr großte Spannung gibt es auch im Mittelfeld. Aktuell ist auf dem 12. Platz der RC Lens. Das Team von Trainer Matthias, hat jedoch lediglich vier Punkte Rückstand auf dem 5. Platz, der zur Internationale Teilnahme berechtigt.

Einen sehr großen Sprung hat der aktuelle Meister Toulouse FC gemacht. Mit neun Punkten an diesem Wochenende ging es hoch von 15 auf 10 in der Tabelle. Und auch die Reserven sind noch mehr als sehr gut. Kommt jetzt der ganz große Endspurt von Trainer Chevalier de Chabernack?

Runter in der Tabelle ging es auch deutlich für Olympique de Marseille. In der Tabelle ging es von 5 auf 9 runter. Man muss aber auch dazu sagen, dass an diesem Wochende gar nichts ging. Alle drei Spiele gingen zu 0 verloren. Jedoch sieht es mittllerweile mit den Reserven besser aus. Dies war am Anfang der Saison nicht so abzusehen.

Einen Sprung in der Tabelle konnte unser aktueller Europa League Champion AJ Auxerre machen. ES ging hoch von Platz 11 auf 7. Was geht da noch?

Oberes Drittel:

Von Platz 8 auf 6 konnter der aktuelle Ligapokalsieger FC Nantes Atlantique sich in der Tabelle steigern. Trainer Alec Guiness kann bis jetzt sehr stolz auf sein Team sein, ist man auch im Pokal weiter vertreten. Und auch in der Liga könnte noch was gehen.

Auf den ersten Internationalen Tabellenplatz ist derzeitig der Haupstadtclub von Paris Saint Germain. Es ging zwar von Platz 4 auf 5 runter, jedoch sollten die Hauptstädter um Platz 5 bis zum Ende der Saison mitspielen können. Mehr wird wohl allerdings nicht möglich sein, wenn man sich die Reserven ansieht.

Ähnlich sieht es auch für das Team von Stefan Raab, Stade Rennais, aus. Raab wird sich allerdings ärgern, spielte man zuhause gegen Le Mans FC 6:6, wo man sich sicherlich mehr vorstellte. Was ein hammer Spiel von beiden, stand es bereits zur Halbzeit 4:4.

Weiter, man kann fast schon sagen unbemerkt, dreht auch der Valenciennes FC seine Runden und holt Punkte in der Tabelle. Sieht man sich die Rerserven an, kann Trainer Bill1975 auch noch um die Meisterschaft mitreden. Auch im Pokal ist man weiter vertreten.

Den Platz an der Tabellenspitze musste nun der SC Bastia abgeben. Keine gute Woche für Trainer Claudino. Erst ging man im Spitzenduell gegen den AS Saint-Etienne mit 0:6 unter und flog anschließend dann auch noch knapp im Pokal raus.

Anders sieht es da hingegen für den neuen Tabellenführer AS Saint-Etienne aus. Trainer Rocheteau2 winkt nun von ganz oben seinen Kollegen einmal zu. Auch im Pokal ist man weiter.

Coupe de France

Die Gruppenphase ist abgeschlossen. Die Viertelfinal-Partien sind ausgelost. Welche vier Teams stehen nächste Woche im Halbfinale?

Unsere Eurofighter

Champions League Quali: Valenciennes FC (2. Runde)

Champions League Gruppenphase: Toulouse FC, AJ Auxerre

Europa League Play-Offs: RC Strasbourg, AC Ajaccio, AS Monaco, Le Mans FC

SC Bastia weiter vorne

Marco1985 für Frankreich am 08.07.2019, 21:27

Hallo liebe Mitspieler,

wir haben wieder drei Spieler weniger auf der Uhr und so langsam kommen wir in die heiße Phase. Es sind jetzt noch 12 Spiele und nächste Woche steht dann auch schon fest, wer in das Pokal Viertelfinale kommt.

Diese Woche hatten wir keinen NMR. Sehr schön! Diesmal gibt es nur einen kurzen Text.

Ligue 1

Unteres Drittel:

Der so gut wie sichere Absteiger FC Sochaux Montbéliard holt auch in dieser Woche wieder keine Punkte. Die Trainer wissen aber auch, wie sie setzen müssen. Man plant auch schon sicherlich für die 2. Liga.

Auch für den Montpellier-Herault SC wird es jetzt eng. Das zweite Trainerlose Team ist nun auch sschon 7 Punkte vom rettenden Ufer weg. Hier gibt es wohl letzte Woche die letzte Chance.

Mittelfeld:

Ein sicheres Mittelfeld gibt es kaum. Zwischen Platz 7 und 13 sind es gerade einmal 4 Punkte.

Oberes Drittel:


Der SC Bastia ist weiter Tabellenführer. Trainer Claudino will sicherlich nun auch den Titel.

Coupe de France

Finale in der Gruppenphase. Nächste Woche steht das Viertelfinale fest.

Unsere Eurofighter

Champions League Quali: Valenciennes FC (2. Runde)

Champions League Gruppenphase: Toulouse FC, AJ Auxerre

Europa League Play-Offs: RC Strasbourg, AC Ajaccio

Europa League-Qualifikation: AS Monaco, RC Lens, Le Mans FC (Fairplay-Platz)

Rückrunde gestartet

Marco1985 für Frankreich am 30.06.2019, 13:21

Ja liebe Franzossen, die Rückrunde ist gestartet und ab heute sind es dann nur noch 14 Spiele, bis der neue Meister feststeht. Mal gucken, ob es den dann immer noch so heiß ist.

Leider gab es heute eine Entlassung. Tsubastian83 hatte auch an diesem Wochenende keine Lust bei seinem abstiegsgefährderten (ehemaligen) Verein Montpellier-Herault SC aufzutauchen. Nun hat man die Reißline gezogen.

Ligue 1

Unteres Drittel:

Weiteres Pech für den FC Sochaux Montbéliard. Zwar holten der Trainerlose Verein gegen Paris Saint Germain einen Punkt, doch dieser hilft nicht gegen den Absiegskamp. Bei 10 Punkten in 20 Spielen hat man dann natürlich weiterhin den letzten Platz in der Tabelle.

Montpellier-Herault SC ist weiterhin auf dem zweiten Abstiegsplatz, hat jedoch mit drei Punkten Rückstand auf das rettende Ufer viel bessere Überlebungschancen.

Auch der Meister Toulouse FC ist weiterhin im Absiegskampf. Mit einem knappen 1:0 Heimsieg gegen Stade Rennais und dem 0:0 im Abstiegsduell gegen Montpellier-Herault SC, gab es immerhin 4 Punkte in dieser Woche.

Richtig abwärts in dieser Woche gings es für Olympique Lyonnais. Drei Niederlagen gab es für Trainer Wickinger88 in dieser Woche. Somit ging es von 9 runter auf 15 und die Reserven sind sehr dünn. Viele Experten sind der Meinung, dass das bis zum Ende nun Abstiegskampf für Lyon heißen wird.

Auch der amtierende Pokasieger AC Ajaccio sollte noch den Blick nach unten haben sowie auch der letztjährige Champions League Sieger Coach Wishmaster mit seinem AS Monaco.

Mittelfeld:

Den Blick eher nach oben als nach unten kann der RC Lens wagen. Zum ersten Absiegsplatz sind es immerhin schon 9 Punkte zum Internationalen Geschäft gerade ma 4 Punkte.

Einen guten Sprung hat die Mannschaft aus der legendären Stadt der Rennstrecke Le Mans FC gemacht. Mit drei Siegen in dieser Woche, ging es für den Trainer werchoJANsk und seinem Team hoch von Platz 14 auf 9.

Weiter runter geht es auch aktuell für Olympique de Marseille. Den Super-GAU an diesem Wochende konnte man auch nur mit dem kräftezehrenden Heimsieg (5:4) gegen den AS Monaco verhindern.

Oberes Drittel:

Sehr stolz auf sein Team in dieser Woche kannn Trainer Alec Guiness sein. Der neue Ligapokalsieger FC Nantes Atlantique holte ebenfalls in dieser Woche neun Punkte und steigt in der Tabelle somit auf den 6. Platz auf. Geht da noch mehr?

Hoch ging es auch für die Weinstadt FC Girondins de Bordeaux. Durch je zwei 3:0 Heimsiege, belegt man aktuell den ersten Internationalen zu vergebenen Platz.

Auch Stefan Raab mit Stade Rennais schleicht sich in der Tabelle weiter nach oben. Zwei Heimsiege bedeuten nun aktuelll Platz 4.

Für den Hauptstadtclub Paris Saint Germain ging es in dieser Woch wieder leicht einen Platz runter. Aktuell befindet man sich nun auf den dritten Platz in der Tabelle. Aber 4 Punkte Abstand zur Spitze sind noch nicht die Welt.

Auf Platz 2 befindet sich nun der AS Saint-Etienne. Auch hier gab es zwei Heimsiege.

Weiterin auf dem Spitzenplatz ist der SC Bastia. Trainer Claudino baut sich mit seinem Team einen kleinen Vorsprung aktuell auf.

Coupe de France

Auch der Pokal ist nun in die Hauptrunde gestartet. In der Gruppe 1 und 2 alle Teams mit drei Punkten. In der Gruppe 3 ist der AS Monaco mit 4 Punkten auf Platz 1. In der Gruppe 4 hatte Stade Rennais mit 6 Punkten einen perfekten Start.

Unsere Eurofighter

Champions League Quali: Valenciennes FC (2. Runde)

Champions League Gruppenphase: Toulouse FC, AJ Auxerre

Europa League Play-Offs: RC Strasbourg, AC Ajaccio

Europa League-Qualifikation: AS Monaco, RC Lens, Le Mans FC (Fairplay-Platz)

Halbzeit in Frankreich

Marco1985 für Frankreich am 23.06.2019, 14:28

17 Spieltage in 6 Zats sind gespielt liebe Franzossen und das heißt, die Hälfte der Saison ist auch schon wieder rum. Natürlich haben wir auch einen Hersbstmeister und im Pokal ist nun auch die Gruppenphase ausgelost der nächste Woche losgeht.

Loben möchte ich einmal die Pressearbeit. 9 Artikel bei aktuell 17 aktiven Trainern sind über 50%.

Nachdem wir es letzte Woche geschafft haben mal ohne NMR auszukommen, gab es leider in dieser Woche mit Trainer Tsubastian83 von Montpellier-Herault SC wieder einen. Schade.


Ligue 1

Unteres Drittel:

Nach der Häflfte der Saison, steht wohl auch schon der erste Absteiger fest. Obwohl der FC Sochaux Montbéliard im Abstiegsduell gegen Montpellier-Herault SC mit 3:0 mal wieder
gewinnen konnte, sieht es dennoch schlecht für die Trainerlose Mannschaft aus. Schade, dass auch niemand nach dem Dilemma mit Hans Meier bereit ist den Verein zu übernehmen. Auf dem zweiten Abstiegsplatz ist, wie oben schon erwähnt, derzeitig Montpellier-Herault SC. Das liegt aber auch sicherlich an deren Trainer Tsubastian83, der diese Woche wohl meinte, Urlaub zu machen. Überraschend unten mit drin ist auch immer noch der amtierende Meister Toulouse FC. Viele Experten sind aber der Meinung, dass diese in der Rückrunde wieder nach oben kommen werden. Auch der RC Strasbourg, Le Mans FC und Pokalsieger AC Ajaccio sollten den Blick auf die Abstiegsränge nicht verlieren.

Mittelfeld:

Etwas nach oben in der Tabelle konnte der AS Monaco in der Tabelle klettern. Es ging von Platz 15 auf 12. Richtig runter ging es für Olympique Lyonnais. Nicht nur, dass Trainer Wickinger88 im Pokal nicht dabei war, sondern auch den Absturz von Platz 4 auf 9 mussten die Fans erleben. Der Europaleague Sieger AJ Auxerre robbt sich ein wenig in der Tabelle nach oben. Nur noch ein Punkt sind es bis zum Internationalen Geschäft. Dies gilt auch für FC Girondins de Bordeaux.

Oberes Drittel:

Valenciennes FC ist derzeitig der erste Verein, der auf dem ersten Nichtinternationalen Platz steht. Jedoch ist man mit Stade Rennais punktgleich. Von 1 auf 4 ging es für Olympique de Marseille in der Tabelle runter. Merkt man da etwa so langsam, dass die Saison noch ein wenig geht? Ein perfektes Wochenende hatte der AS Saint-Etienne. 9 Punkte holte Trainer Rocheteau2 mit seinem Team und somit gings von Platz 7 hoch auf 3. Dies würde am Ende der Saison, die Champions League Qualifikation bedeuten. In der selben Situation ist derzeitig der Hauptstadtclub Paris Saint Germain. Noch besser steht aktuell nur der SC Bastia da, der mit 33 Punkten Herbstmeister wurde. Trainer Claudino spielt eine sehr gute Saison, nachdem sein Team im Ligapokal auch im Halbfinale war und dort nur sehr knapp gescheidert ist.

Coupe de France

Die Qualifikation ist abgeschlossen. Der FC Girondins de Bordeaux und die Trainerlose Mannschaft FC Sochaux Montbéliard hat es in das Hauptfeld geschafft. Leider setzte der Lynon Trainer, trotz zweimaliger Erinnerung, als Tabellenführer nicht für den Pokal. Nächste Woche geht dann also die Gruppenphase für 16 Teams los.

Testmodus in der Saison 2019-3:

Wie letzte Woche erwähnt, gibt der Verband bei einem Interview den Modus für den Pokal 2019-3 bekannt.

Ziel des Modus sei es, allen Mannschaften von Anfang an die Möglichkeit zu geben, sofort an dem Pokal teilzunehmen und keine Qualirunde erst zu spielen.

So wird der Pokal in der Saison 2019-3 getestet:

Alle 18 Teams nehmen sofort teil. Diese werden in 2 Gruppen mit je 9 Teams gelost. Dabei werden an 8 Spieltagen (3 Zats) jedes Team einmal aufeiander treffen, sodass alle Teams 4 Heimspiele und 4 Auswärtsspiele haben. Dabei kommen die ersten 8 Teams in den jeweiligen Gruppen weiter, also ingesamt 16 Teams.

Diese treffen dann im Neueingeführten Achtelfinale aufeinander. Dabei Spielt der erste in der Gruppe A gegen den achten in der Gruppe B, der zweite in der Gruppe A gegen den siebten der Gruppe B, der dritte in der Gruppe A gegen den sechsten der Gruppe B und der vierte der Gruppe A gegen den fünften der Gruppe B.

Neuer Spieltag wird kommen:

Damit die Belastung für die Trainer nicht zu hoch wird, wird der Pokal auf den Mittwoch verlegt. Diese Überlegung gibt es auch für den Ligapokal.

Unsere Eurofighter

Champions League Quali: Valenciennes FC (2. Runde)

Champions League Gruppenphase: Toulouse FC, AJ Auxerre

Europa League Play-Offs: RC Strasbourg, AC Ajaccio

Europa League-Qualifikation: AS Monaco, RC Lens, Le Mans FC (Fairplay-Platz)


Der erste Sieger in dieser Saison steht fest!

Marco1985 für Frankreich am 16.06.2019, 10:26

Hallo lieber Franzossen. Heute geht es schon mit dem 5 Zat in dieser Saison weiter. Zeit, für eine kleine Erholung für Euch. Daher sind es in der Ligue 1 heute nur zwei Spiele, bis es dann nächste Woche schon den nächsten Herbstmeister wieder gibt. Danke auch erstmal an Rocheteau2, für die lobenden Worte in der Zeitung. Aber kaum kommen diese, ist Eurem neuem Ligaleiter auch schon der erste "größere" Fehler passiert, indem er im Ligapokal erstmal mit SC Bastia das falsche Team ins Finale setzte. Danke deswegen nochmal an Claudino für die Info. Also, war alles am Ende doch nicht so schlimm und wir haben ein schönes bretonisches Derby im Finale.

Finale Coupe de la Ligue

Und willkommen somit auch zum Finale des Coupe de la Ligue im Stade de France in Paris. Es treffen Stade Rennais gegen den FC Nantes Atlantique in einem bretonisches Derby
aufeinander. Zwar sagen ja viele, dass dieser Titel in der Bedeutung nicht hoch zu werten sei, jedoch gibt es hierfür auch Gegenargumentationen wie, dass der heutige Gewinner,
sich bereits jetzt schon für zwei Pokale in der Saison 2019-3 qualifiziert. Zunächst ist hier bereits die sichere Internationale Qualifikationsmöglichkeit für die Europa League
gesichert und man darf auch an den neugeschaffenen Supercup mit teilnehmen. Somit ist hier also sehr wohl Spannung.

Nantes steht heute zum zweiten mal in seiner Vereinsgeschichte im Ligapokal Finale. Es ging damals knapp im Elfmeterschießen mit 3:5 gegen Valenciennes FC verloren. Im Allgemeinen kann das hier heute der erste Titel der Vereinsgeschichte werden, stand man noch zweimal mit dem heutigen Gegnertrainer Stefan Raab im Pokalfinale. Und auch für Trainer Alec Guiness, kann es heute der erste Titel in seiner Karriere in Frankreich werden.

Anders sieht es beim Gegner Stade Rennais aus. Zum vierten mal steht man hier heute im Ligapokalfinale und konnte zweimal gewinnen. Kommt heute Titel Nummer drei für Verein und Trainer dazu?

1. Halbzeit


Man sieht die Anpannung beider Teams in der Anfangsphase. Beide Mannschaften trauen sich in den ersten 20 Spielminuten absolut nichts zu. Keine einzige Torchance auf beiden Seiten.
Besser wird es dann ab der 21. Minute, wo Nantes sogar einmal mit einem sehr schönen Weitschuss aus 30 Metern den Pfosten trifft. Gefühlt wackelt das Tor jetzt noch. Junge, war das ein Ding von Joris Kayembe. Das Spiel nimmt nun auch Fahrt auf. Auch Stade Rennais, kommt jetzt zu seinen ersten Chancen, Torwart Maxime Dupé muss zweimal parieren. Danach ist auch Halbzeit.

2. Halbzeit


Anpfiff zur zweiten Halbzeit. Diesmal geht es komplett anders los. Trainer Stefan Raab hat gleich drei Spieler ausgewechselt und sein Team legt los wie die Feuerwehr. In der 52. Minute läuft der mosambikanischer Abwehrspieler Mexer sogar alleine auf Torwart Dupé zu, umläuft ihn erfolgreich und schafft es tatsächlich noch den Ball am Tor vorbei zu schieben. Das muss das sichere 1:0 für Stade Rennais sein. Man sieht hier ganz klar, warum Mexer Abwehrspieler ist. Trainer Stefan Raab kann dies bis heute noch nicht glauben. Bis zur 75. Minute ist dieses Finale dann wieder ein wunderbares Spiel. Beide Teams jetzt mit offenen Visier und beide Torhüter machen heute einen Top Job. Eigentlich ein Wunder, dass das hier immer noch 0:0 steht.

Auch Nantes Trainer Alec Guiness, wechselt nun zwei neue Spieler ein. Dabei mit Santy Ngom einen weiteren Stürmer. Wir schreiben mittlerweile die 85. Minute. Beide Teams wollen nicht in die Verlängerung. Doch kaum reden wir davon kommt das TOOOR für Stade Rennais. Alle Spieler, inkl. dem Traner Raab, schmeissen sich auf den Torschützen. Doch die Freude ist zu früh.

Der Ü-Wagen schaltet sich mit dem Videoschiedsrichter ein! Und auch der Schiedsrichter selbst geht an den Monitor. Die Entscheidung fällt nach 4 Minuten, als man die Linie im Ü-Wagen
entscheiden lassen hat. Es war ganz knapp Abseits. Der Treffer wird zurecht nicht gegeben! Es steht weiter 0:0.

Es ist die 88. Minute. Man merkt, dass die Spieler von Stade Rennais total platt sind und auch noch enttäuscht. Nantes ist 23 Meter vor dem Straufraum und da kommt unser
"Abwehrheld" Mexer und haut seinen FCN Gegenspieler einfach mal aus Frust um. Ganz klarer Freistoß für Nantes. Und auch hier kommt wieder der Videoschiri zum Einsatz. Man prüft, ob dieses Foul eine rote Karte war. Doch es bleibt bei Gelb.

Zurück zum Freistoß. Der eingewechselte Ngom schnappt sich den Ball, währenddessen der Schiedsrichter immer noch mit der Mauer beschäftigt ist. Man merkt, die Spieler von Stade Rennais sind nervös. Nach unglaublichen 4 Minuten, inklusive Videobeweis, kann sich Ngom den Ball hinlegen. 8 Mann in der Mauer. Ngom nimmt Anlauf. Und da ist der Ball im TOOOR!

Wunderschöner Freistoß genau in den Winkel und mit keiner Chance für den Torwart! Nantes führt 1:0. Nun flippen die Spieler von Trainer Alec Guiness total aus. Da soll nochmal jemand sagen, dieser Pokal interessiert niemanden. Das Spiel wird dann auch nochmal tatsächlich angepfiffen, doch es passiert nicht mehr viel. Der Schiedsrichter pfeift das Finale in der 95. Minute ab.

Das Spiel ist somit aus. Und es ist tatsächlich geschafft. Der FC Nantes Atlantique und sein Trainer holen den ersten Titel in der Geschichte.

Herzlichen Glückwunsch an den FC Nantes Atlantique mit seinem Trainer Alec Guiness zum Ligapokalsieg 2019-2 und somit zur bereits jetzt gesicherten Internationalen Teilnahme sowie am neuen Superup im Jahr 2019-3.

Ligaleiter Marco1985 übergibt den Kapitän von Nantes den Pokal und sein Team feiert ausgiebig. Somit ist der Ligapokal 2019-2 beendet, mit keinem einzigen Elfmeterschießenn in dieser Saison. Wir sehen uns dann wieder 2019-3!

Ligue 1

Und nun eine kleine Übersicht, was die Liga angeht. Heute mit keinen NMR! Danke dafür! Auch die Zeitung wird sehr gnutzt. Mittlerweile haben wir hier fast 50%. Vielleicht schreibt ein fehlender Verein dazu ja noch nächste Woche.

Unteres Drittel:

Es ist echt schade zu sehen, dass der Aufsteiger FC Sochaux Montbéliard wohl keine Chance in der Ligue 1 hat. Es gab wieder zwei Niederlagen. Man hat wohl wirklich alle Hoffnungen in Hans Meier gesteckt, der ja bekanntweise den Weg nicht nach Frankreich gefunden hat.

Etwas Luft has sich der Meister Toulouse FC im Abstiegskamf erschafft. Durch 4 Punkte an diesem Zat, unter anderem mit einem 1:1 gegen den aktuellen Tabellenerste Marseile, ist man nicht mehr auf dem zweiten Abstiegsplatz. Dort befindet sich von nun an der Le Mans FC, obwohl man gegen Strasbourg dreifach gepunktet hat. Bis Platz 12 sind es aber gerade einmal 4 Punkte. Sicherlich wird die Tabelle hier nächste Woche wieder anders aussehen.

Mittelfeld:

Hier gibt es aktuell mit die größte Spannung. Von Platz 12 bis zum letzten Internationalen-Teilnehmer Platz 5, sind es gerade einmal zwei Punkte. Es ist also wirklich spannend. Rausnehmen muss hier einmal den RC Lens, die an diesem Wochenende beide Spiele gewannen und somit um fünf Positionen in der Tabelle gestiegen sind. Auch Trainer Matthias war Gott sei Dank wieder da. Der Ligaleiter hat sich schon Sorgen gemacht. Auch er wird sich sicherlich bald an die neuen in Frankreich gewöhnen. :-)

Oberes Drittel:

Hier sieht man so langsam kurz vor der Halbzeit, wer nächste Saison unbedingt International spielen möchte. Einen sehr guten Sprung hat der Hauptstadtclub von Paris Saint Germain gemacht. Rauf ging es von 7 auf 3. Trainer eZigs232 kann sehr zufrieden mit diesem Wochenende sein.

Und auch an der Tabellenspitze gab es wieder einen erneuten Wechsel. Die eigentlichen Absteiger von Olympique de Marseille sind wieder am Platz der Sonne. Kann Trainer TiM66 sich nächste Woche auch den "Herbstmeistertitel" holen?

Coupe de France

Auch hier sind mittlerweile 4 Spiele rum. Hier punktet wirklich jeder, selbst der FC Sochaux Montbéliard. Hier fällt nächste Woche die Entscheidung, welche zwei Teams in die Gruppenphase einziehen.

Auch der neue Modus ab der Saison 2019-3 steht nun so gut wie fest. Der Verband möchte diesen einmal zumindest testen. Nächste Woche gibt es dazu mehr.

Unsere Eurofighter

Achtung, für die drei Mannschaften, die an der Europa League- Qualifikation teilnehmen. Diese geht nächste Woche mit englischen Woche los!

Champions League Quali:
Valenciennes FC (2. Runde)

Champions League Gruppenphase: Toulouse FC, AJ Auxerre

Europa League Play-Offs: RC Strasbourg, AC Ajaccio

Europa League-Qualifikation: AS Monaco, RC Lens, Le Mans FC (Fairplay-Platz)

"Es wird Veränderungen in Frankreich geben"

Marco1985 für Frankreich am 09.06.2019, 09:58

Vier Wochen ist der neue Ligaleiter in Frankreich nun in Amt und laut Marco1985 soll es Änderungen in Frankreich geben.

"Wir müssen im Wettbewerb mithalten und Frankreich weiter als Topliga behalten. Dazu müssen wir uns neue interessante Module und Änderungen einfallen lassen", lässt Marco1985 mitteilen.

Vierter Wettbewerb wird kommen

Unter anderem verkündet der Verband, dass ein neuer fester Wettbewerb kommen wird.

Mit dem Supercup wird man in Frankreich zwischen dem Meister, Pokalsieger und dem Ligapokalsieger nochmal einen Pokal vergeben. Dies wird jeweils eine Woche vor Saisonstart passieren.

Der Modus steht auch schon fest. Die drei Sieger, spielen am Sonntag vor dem Saisonstart, in einer Gruppenphase jeweils mit Hin- und Rückspiel in vier Spielen Platz 1 und 2 aus.

Am Mittwoch vor dem jeweiligen Saisonstart, werden dann anschließend in einem Finale der Supercupsieger ausgespielt. Als kleine Belohnung bekommt der Sieger in der Liga zusätzlich 0,5 TK für die Liga und der Finalist 0,3 TK für die Liga gutgeschrieben.

Laut dem Ligaleiter, soll der Supercup bereits ab der Saison 2019-3 ausgespielt werden. "Ich hoffe wir bekommen das hin", teilt Marco1985 nochmal mit.

Auch Änderungen im Pokal geplant

Auch im Coupe de France soll es Änderungen geben laut dem Verband. Man möchte alle Vereine sofort in der ersten Phase dabei haben und keine Qualifikationsrunde mehr spielen. Dies sei fairer, gerade gegenüber den vier Vereinen, die sechs Spiele zunächst absolvieren müssen, ob überhaupt am Pokal teilzunehmen. Einen neuen Modus gibt es noch nicht. Ob der neue Modus 2019-3 schon kommt, kann man noch nicht sagen. Im Ligapokal plant man keine Änderungen.

Ligue 1

Heute aufgrund des langen Einführungtextes nur eine kleine Übersicht aus der Liga. Leider gab es mit Lens auch diesmal wieder einen NMR. Wechseln sich da etwa die Trainer ab?

An der Tabellenspitze gab es einen erneuten Wechsel. Der SC Bastia ist nun an der Spitze und spielt bis jetzt eine sehr gute Saison. Olympique de Marseille ist von Platz eins auf zwei runter. Lyon nun auf Platz drei und sollte sich langsam auf die Kondition konzentrieren. Nichtmal die Hälfte der Saison ist vorbei und die Mannschaft gibt in jedem Spiel alles. Das kann nicht bis zum Ende gut gehen. Am nächsten Zat gibt es ja nur zwei Spiele.. Der amtierende Pokalsieger AC Ajaccio, ist aktuell auf dem vierten Platz. Stade Rennais geht drei Plätze in der Tabelle hoch und belegt aktuell den letzten Internationalen Startplatz.

Dahinter sind viele Vereine, die gerade 1 bis 4 Punkte hinter Platz fünf sind. Eine traurige Nachricht gab es vom Meister Toulouse FC. Man wird sich zum Ende der Saison von Trainer Chevalier de Chabernack trennen. Hoffentlich überlegt man sich das nochmal. In der Tabelle ist man jedenfalls immer noch auf den 17. Abstiegsplatz. Die Trainerlosen FC Sochaux Montbéliard sind weiterhin auf dem letzten Platz.

Coupe de la League

Die beiden Halbfinals sind gespielt und es war spannend. Nächste Woche wird also in Paris schon der erste Titel der Saison vergeben und der erste Superup Teilnehmer steht dann somit auch schon fest. Kurrios: der Internationale Wettberweb 2019-2 ist noch nichtmal gestartet, da steht schon der erste Teilnehmer aus Frankreich für 2019-3 fest. Schneller kann man sich wohl wirklich nicht für das Internationale Geschäft qualifizieren.

Coupe de France

Die Quali ist gestartet. Alles ausgeglichen. Mal sehen, ob es nächste Woche eine Richtung gibt.

Unsere Eurofighter

Champions League Quali: Valenciennes FC (2. Runde)

Champions League Gruppenphase: Toulouse FC, AJ Auxerre

Europa League Play-Offs: RC Strasbourg, AC Ajaccio

Europa League-Qualifikation: AS Monaco, RC Lens, Le Mans FC (Fairplay-Platz)

25% schon wieder rum

Marco1985 für Frankreich am 02.06.2019, 11:02

Hallo liebe Franzossen. Mit dem heutigen Zat, sind schon wieder 9 Spieltage gespielt in Frankreich und somit bereits wieder ein Viertel der Saison 2019-2 rum. Leider gab es mit Tsubastian83 von Montpellier-Herault SC wieder einen NMR bei uns. Vielleicht schaffen wir es ja nächsten Sonntag mal ohne. Im Ligapokal sind wir bereits schon wieder im Halbfinale und der Pokal geht nächsten Sonntag dann auch schon mit seiner Qualifikation in die Hauprunde los.

Ligue 1

Obere Tabellenhälfte:

Trainer Tim66, scheint seine Mannschaft mittlerweile ganz gut in den Griff bekommen zu haben. Letztes Jahr eigentllich in die Ligue 2 abgestiegen, ist die Mannschaft von Olympique de Marseille, mittlerweile an der Spitze der höchsten Spielklasse in Frankreich angekommen. Und auch Olympique Lyonnais scheint der Fußball im Moment wieder Spaß zu machen, war man doch letzte Saison mitten im Abstiegskampf dabei. Aktuell Platz 2 für Trainer Wickinger88 und seinem Team. Der SC Bastia befindet sich aktuell auf Platz drei und auch im Ligapokal läuft es für Coach Claudino sehr gut. Der AC Ajaccio und Valenciennes FC befinden sich aktuell auf den letzten Internationalen Startplätzen, dicht gefolgt vom FC Girondins de Bordeaux. Aber noch ist ja bekannterweise nicht viel passiert und für alle Teams alles möglich.

Mittelfeld:

Von Platz 7 bis 12 ist alles sehr eng beisamen im Moment. Es sind gerade einmal 4 Punkte Unterschied zwischen diesen Plätzen. AJ Auxerre hat dabei einen sehr großen Sprung gemacht. Von Platz 15 auf 7 ist man gekommen. Trainer KoRnfr34k hat wohl diesmal alles gegeben in seinen Ansprachen. 9 Punkte hat man geholt. Stade Rennais hat hingegen einige Plätze Einbußen müssen, ging es von 4 auf Platz 8. Hat da Trainer Stefan Raab, etwa ein paar Witze zuviel gemacht? Man weiß es nicht. Auch für den RC Lens ging es vier Plätze runter. Nachdem frühen Ligapokal aus für den noch amtierenden Champion, fragt sich auch Trainer Matthias, ob diese Saison wohl eine nicht ganz einfache wird. Hoch um vier Plätze ging es für den AS Monaco, mit seinem neuem Champions League Sieger Trainer Wishmaster. Wichtige 6 Punkte wurden dabei eingefahren an diesem Zat.

Unteres Drittel:

Aktuell sieht man im unteren Drittel Teams, mit denen man eigentich nicht so richtig rechnet. Der FC Nantes Atlantique ist aktuell in der Liga nur auf den 13. Platz. Hat Trainer Alec Guiness sein Team etwa zu sehr auf den Ligapokal eingeschworen, wo man im Moment sehr gut darsteht und sehr gute Chancen auf das Finale hat? Und auch den RC Strasbourg, aktuell auf Platz 14 in der Tabelle, erwartet man nicht unbedingt dort. Wird Trainer pesche bald andere Seiten mit seinem Team aufziehen müssen? Leicht nach oben ging es für den Le Mans FC. Tja, und wo Trainer Tsubastian83 an diesem Wochenende war, weiß keiner so genau. Alle drei Spiele hat sein Team Montpellier-Herault SC verloren und ist somit nur noch auf Platz 16. Vielleicht hat er ja den nie in Frankreich erschienenen Hans Meier gesucht? Der Aufsteiger FC Sochaux Montbéliard kommt jedenfalls seit dem nicht Erscheinen von Meier nicht in Fahrt und ist aktuell immer noch am Ende der Tabelle. Und dann gibt es noch den Meister Toulouse FC, der sich aktuell in leichten Abstiegssorgen befindet. Was ist da los um das Team von Chevalier de Chabernack? Dreimal zu Null gespielt. Sowas hat man selten gesehen.

Coupe de la League

Das Halbfinale ist ausgelost. Mit dabei sind noch der FC Nantes Atlantique der auf den AS Saint-Etienne trifft. Das zweite Halbfinale spielt Stade Rennais gegen den SC Bastia aus. Welche zwei Teams schaffen es ins Finale und spielen in zwei Wochen bereits den ersten Titel in Frankreich aus?

Coupe de France

Auch dort geht es nächste Woche mit der Qualifikation in die Hauptrunde für vier Teams bereits los. Alle anderen können sich noch ausruhen und sich zurücklehnen. Noch.

Unsere Eurofighter

Champions League Quali: Valenciennes FC (2. Runde)

Champions League Gruppenphase: Toulouse FC, AJ Auxerre

Europa League Play-Offs: RC Strasbourg, AC Ajaccio

Europa League-Qualifikation: AS Monaco, RC Lens, Le Mans FC (Fairplay-Platz)

Zweiter Zat mit einer guten und einer schlechten Nachricht

Marco1985 für Frankreich am 26.05.2019, 14:32

Nächster Zat im schönen Frankreich und damit sind schon wieder 6 Spieltage gespielt. Kinder, wie die Zeit doch manchmal vergeht. Dabei ich gleich mal eine gute Nachricht für unsere Liga. Frankreich hat in der Auslosung der Fair-Play-Wertung einen von drei weiteren Startplätzen für die Europa League Qualifikation zugelost bekommen. Somit stellen wir mit dem Le Mans FC einen weiteren Internationalen Teilnehmer und muss nun seine Saisonpläne umstellen.

Leider wurde am heutigen Tage Trainer Hans Meier entlassen. Er fand einfach den Weg nach Frankreich nicht.

Übersicht der Leistung von den Vereinen:

Toulouse FC: Meistertrainer Chevalier de Chabernack ist wieder am Start. Allerdings nur in der Liga. Hatte man keine Lust auf Ligapokal? In der Liga ist die Leistung auch noch nicht so, wie sich das wohl der Meister vorstellt. 3/9 Punkten

Valenciennes FC: Der Vizemeister holt 4 Punkte in dieser Woche. Wohlmöglich einen mehr als eingeplant. 4/9 Punkten

RC Strasbourg: Guter Auftritt in Paris, der am Ende mit einem Punkt belohnt wurde. Zuhause die drei möglichen Punkte geholt. 4/9 Punkten

AS Monaco: Nochmal ein wilkommen an den neuen Trainer Wishmaster. Zum Anfang gab auch für ihn 4 Punkte. Davon ein Punkt auswärts. 4/9 Punkten

RC Lens: Ob Lens mit dieser Woche zufrieden ist? Nachdem man im Achtelfinale des Ligapokales als Titelverteitiger ausgeschieden ist, holte man in der Liga immerhin 6 Punkte. 6/9 Punkten

AJ Auxerre: Der Europa League Sieger kommt noch nicht so richtig in Fahrt. In der Tabelle auf Platz 15. Da kann der Trainer nicht mit zufrieden sein. 3/9 Punkten

AC Ajaccio: Diese Woche ging es hoch in der Tabelle. Unter anderem durch einen 4:3 Auswörtssieg. 6/9 Punkten

Le Mans FC: Hat man in Le Mans zuviel gefeiert, als bekannt wurde, dass man doch noch International durch Losglück spielen darf? In der Liga aktuell vorletzter. Unter anderem spielte man zuhause gegen den AS Monaco nur 1:1. 4/9 Punkten

AS Saint-Etienne: Derzeit im Mittelfeld der Tabelle. 4 Punkte in diesem Zat und das Weiterkommen im Ligapokal in der Tasche. 4/9 Punkte

SC Bastia: Claudino ist sicherlich im Moment zufrieden mit seinem Team. Mit Platz drei in der Tabelle, war der Saisonstart ganz ordentlich. 6/9 Punkten

Paris Saint Germain: Die Hauptstädter mit einem 50:50 Start. Drei Siege und drei Niederlagen stehen jeweils zu Buche. Bitter: diese Woche mit 3 Unentschieden, darunter zwei auswärts. Zuviel Risko? 3/9 Punkten

FC Nantes Atlantique: Auch hier die berühmten vier Punkte an diesem Wochenende für Nantes. Ein Weiterkommen in das Ligapokal Viertelfinale dürfte die Freude etwas größer machen beim Trainer. 4/9 Punkte

Stade Rennais: Platz 4 in der Tabelle heißt ein guter Saisonstart. Auch wenn man auswärts diese Woche für einen Versuch nicht belohnt wurde. 6/9 Punkte

Montpellier-Herault SC: In der allerletzten Minute kam der Trainr noch bei seinem Team an. Und das war wohl nicht so gut, gab es auch eine Heimniederlage. 3/6 Punkte

Olympique Lyonnais: Aktuell läuft es bei Lyon. Tabellenführer und im Ligapokal Viertelfinale. Was will man mehr, auch wenn es diese Woche nur für drei Punkte gerreicht hat. 3/6 Punkte

FC Girondins de Bordeaux: Keine Interesse am Ligapokal? Der Trainer war zwar bei den Ligaspielen da, aber nicht im Ligapokal. In der Liga aktuell 9. Es geht nach oben. 6/9 Punkte

Olympique de Marseille: Sportlich eigentlich in der letzten Saison abgestiegen, läuft es in den ersten 6 Spielen deutlich besser. In der Tabelle befindet man sich auf Platz zwei aktuell. 3/6 Punkte

FC Sochaux Montbéliard:
Die Legende lebt. Leider hat jedoch Hans Meier nie den Weg nach Frankreich gefunden und wurde heute entlassen. Schade für Frankreich. Das Team holt ohne ihm jedoch zwei Punkte. 2/9 Punkte


Start in Frankreich

Marco1985 für Frankreich am 19.05.2019, 10:13

Angekommen im schönen Frankreich und soviel zu tun für Euren neuen Ligaleiter. Büro einrichten, die Rangers trainieren und dann noch die glückliche Anwesendheit beim Europapokal Finale und Sieger AJ Auxerre. Und auch nochmal hier alle Glückwünsche an den neuen Europa League Sieger um Trainer KoRnfr34k und der Nachfolge von meinem Club, den Glasgow Rangers. Da war man doch gerne bei der Pokalübergabe mit dabei.

Leider hatten wohl auch noch einige Trainer was mit ihrem Teams vor. Anders kann man sich die drei NMR ansonsten wohl nicht erklären. Und dann gibt es noch eine sensationelle Meldung für Frankreich. Nachdem bereits der Aufsteiger FC Sochaux Montbéliard den Startrainer Hans Meier verpflichten konnte, auch wenn dieser wohl noch nicht den Spielplan in Frankreich genau kennt, gelang es dem AS Monaco den aktuellen Champions League Sieger Trainer Wishmaster zu holen.Somit sind also in Frankreich beide aktuelle Internationale-Titelträger Trainer aktiv. Aktuell gibt es aus den Medien das Gerücht,dass Wishmaster wohl nun endlich Geld als Trainer verdienen will und der AS Monaco mit ihm einen Millionen-Deal ausgehandelt hat. Ob das stimmt, kann Wishmaster wohl nur selbst beantworten. :-)


Ich jedenfalls begrüße die beiden neuen Trainer bei uns in Frankreich und wünsche allen 18 Trainern eine erfolgreiche Saison 2019-2.


Unsere Eurofighter:


Champions League Quali: Valenciennes FC (2. Runde)

Champions League Gruppenphase: Toulouse FC, AJ Auxerre

Europa League Play-Offs: RC Strasbourg, AC Ajaccio

Europa League-Qualifikatio: AS Monaco, RC Lens, Le Mans FC (Fairplay)