Montpellier-Herault SC

Vorige Teamseite Nächste Teamseite
Team-Logo

Offizielle Website:
Link

Trainer:
Tsubastian83

Aktuelle Platzierung:
Platz 12

Bild des Trainers.

Aktuelle Ligatabelle

Platz Vorher Mannschaft Sp G U N Pkt. T+ T- TV TK
12 12 Montpellier-Herault SC 0 0 0 0 0 0 0 0 61
Spielplan Trainer Geschichte Statistiken Ligazeitung Pokalzeitung  
« Vorherige1Nächste »

Abstiegssorgen, Personalnot und viel Ernüchterung

Saison 2013-1, ZAT 7, Mathias Wolfgang für Montpellier-Herault SC am 28.02.2013, 12:14

Enttäuschte Gesichter nach der Hinrunde wo man auch hinblickt.

Die Blues waren ganz gut gestartet und
hatten sich bis auf Platz 4 der Tabelle vorarbeiten können.
Soweit war die Saison also gut verlaufen.
Jetzt zum Ende der Saison steckt man im Abstiegssumpf wieder mitten drinnen und so hart das auch klingen mag. Es
war Absehbar.

Ein schwaches Training, eine schlechte
taktische Einstellung, und so manche falsche Entscheidung was die
Aufstellung betrifft, haben ihre Spuren hinterlassen.
Die Mannschaft wirkt demotiviert fast schon ängstlich.
Mehrere Spieler suchen bereits nach neuen Vereinen.
Dabei sollte doch alles besser werden.

Überraschend zeigte sich der Manager
Mathias Wolfgang in einem Interview da sehr selbstkritisch.
Wir und vor allem auch ich haben Fehler
gemacht, es ist leider nicht alles so verlaufen wie wir uns das
gewünscht haben.
„Ich kann die Fans dieses Vereins, die Mitglieder und auch die Spieler nur bitten, dem Vorstand und mir noch etwas mehr Zeit zu
geben.“

Ob die Mitglieder dem Vorstand ihr Vertrauen aussprechen werden, dass wird sich in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung in den nächsten Tage zeigen.
Ein Sprecher dazu „Wir wollen nichts
überstürzen, wir werden aber wachsam sein und schauen,
inwiefern wir auch weiterhin mit dem
Vorstand vertrauensvoll zusammen arbeiten können,
gemeinsam einen Weg aus dieser Krise zu finden.
Wir waren schon sehr skeptisch was die
Einstellung des doch recht unerfahrenen Mathias Wolfgang als Manager betrifft. Er hat aber frischen Wind in den Verein gebracht, er hat Fehler gemacht und steht auch dazu. Das rechnen wir ihm hoch an. Nur muss er an seinen Fehlern natürlich arbeiten
Wir wollen einfach besser in der Liga dar stehen und wir können das auch.“

Schauen wir mal was die Zukunft unseren
Blues beschert. Am Wochenende startet ja bereits die Rückrunde. Mal sehen, wie wir uns dann schlagen.

304 Wörter. (Artikel wird honoriert)

Saisonstart nicht geglückt

Saison 2013-1, ZAT 2, Mathias Wolfgang für Montpellier-Herault SC am 18.01.2013, 14:52

Mit neuem Trainer und Manager waren die
Erwartungen an die Blues entsprechend hoch gewesen.
Das Team konnte zu Beginn der Saison
gut verstärkt werden und es war wieder Optimismus im Umfeld zu
verspüren gewesen.
Ein Optimismus, der vielleicht verfrüht
war?

Bereits im ersten Spiel setzte es
Auswärts beim SC Bastia ein deutliche 1:4 Niederlage.
Die Spieler der Blues hatten sich noch
nicht wirklich auf dem Platz befunden,
da fiel dann auch bereits das 0:1 in
der 9. Spielminute.
Erst jetzt fingen auch die Gäste mit
dem Fußballspielen an.
Ein munterer Schlagabtausch wurde in
der 23. Minute belohnt, als sich Marco Estrada im Mittelfeld schön
durchsetzen konnte und einen sehenswerten Pass bis an den Strafraum
zu Karim Aït-Fana spielte, der zog einfach mal trocken ab und der
Torwart der Gastgeber war chancenlos.
Bis zur 40 Minute spielten dann nur
noch die Gastgeber und setzten die Blues mächtig unter Druck.
So fiel dann auch folgerichtig der
Führungstreffer für den SC Bastia.

In der Halbzeitpause fielen dann wohl
die richtigen Worte des Trainers, denn in der zweiten Halbzeit waren
die Blues am Drücker, konnten aber eine viel zahl von Chancen
einfach nicht nutzen. So etwas rächt sich ja immer und so fielen die
Treffer 3 und 4 (71 und 89.Minute)

Insgesamt gesehen eine verdiente
Niederlage zu Beginn der Saison.

Was Auswärts nicht gelang, das gelang
nun im Heimspiel gegen den Club Stade Rennais.
Eine gute Halbzeit reichte hier bereits
aus, um die ersten 3 Punkte zu ergattern.
Jonathan Tinhan traf dabei gleich
zweimal, 10 und 31. Minute, Karim Aït-Fana traf in der 32. Minute.
In der 2. Halbzeit wurden die Kräfte geschont, der Ehrentreffer zum
1:3 der Gäste in der 41. Minute änderte daran wenig.

Beim FC Lorient verlor man am
3.Spieltag knapp mit 2:3.
Trotz gutem Einsatzes und vielen
Chancen eine vielleicht auch sehr ärgerliche Niederlage.
„Die Abwehrspieler müssen einfach
noch konsequenter in die Zweikämpfe gehen,
da haben wir noch einiges an Arbeit vor
uns“, ärgerte sich der Trainer nach der Partie.
Kurios. Inder 72. Minute hatten die
Gastgeber den Ausgleich zum 1:1 erzielt,
im Gegenzug konnten die Blues aber
wieder in Führung gehen 2:1 (73.Minute)
Nur 90 Sekunden glich der FC Lorient
wieder aus 2:2. 3 Tore in knapp 4 Minuten hat man ja nicht so oft.
Der Gastgeber warf nun alles nach vorne und wurde dafür auch belohnt
3:2 (86. Minute)

Mit 3 Punkten aus den ersten 3. Spielen
liegt man auf Platz 17.
Wollen wir hoffen, dass in dieser
Saison der Abstiegskampf kein Thema ist.

446 Wörter. (Artikel wird honoriert)
« Vorherige1Nächste »