Le Mans FC

Vorige Teamseite Nächste Teamseite
Team-Logo

Offizielle Website:
Link

Trainer:
werchoJANsk

Aktuelle Platzierung:
Platz 5

Bild des Trainers.

Aktuelle Ligatabelle

Platz Vorher Mannschaft Sp G U N Pkt. T+ T- TV TK
5 2 Le Mans FC 12 7 1 4 22 30 22 8 36.1
Spielplan Trainer Geschichte Statistiken Ligazeitung Pokalzeitung  
« Vorherige1Nächste »

Versoffener Russe auf Sauftour in Werchojansk

Saison 2018-2, ZAT 7, werchoJANsk für Le Mans FC am 17.06.2018, 21:16

Zu jeder Menge 1:0-Siegen lädt Le Mans in der Rückrunde ein. Lediglich zu drei ausgewählten Spielen kehrt werchoJANsk mal nach Frankreich zurück. Die Saison ist gelaufen, bei drei bereits feststehenden Absteigern ist der Klassenerhalt auch so gut wie sicher, was soll man sich da noch groß mit Training aufhalten...

50 Wörter. (Artikel wird mit 0,2 TK honoriert)

Es wird langsam eng für werchoJANsk

Saison 2018-2, ZAT 1, werchoJANsk für Le Mans FC am 18.05.2018, 21:08

Die neue Saison eilt mit Riesenschritten ihrem Start entgegen und wie immer wenn es in die heiße Phase geht, wird es höchste Eisenbahn endlich einmal ein Fazit zu ziehen. Le Mans steht nach null absolvierten Spielen so wie am Ende der vergangenen Saison auf dem elften Tabellenplatz. Das ist für das Team aus dem Departement Sarthe äußerst unbefriedigend, hatte man sich doch die Qualifikation für einen internationalen Bewerb auf die Fahnen geschrieben. Der Zug ist zwar noch längst nicht abgefahren, denn in der Liga geht es unheimlich eng zu und der Abstand zum Tabellenführer Lens beträgt gerade einmal null Punkte. Allerdings hat Le Mans am kommenden ZAT zwei Auswärtsspiele zu bestreiten und das gegen die besser klassierten Teams aus Nantes und Bastia, zudem kommt der amtierende Meister und Tabellenführer an die Sarthe. Sollte man nach diesen Spielen ein Abrutschen in der Tabelle hinnehmen müssen, wird es langsam eng für werchoJANsk, der ohnehin noch nie den besten Stand in Le Mans hatte.

161 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Bester Aufsteiger

Saison 2018-1, ZAT 12, werchoJANsk für Le Mans FC am 27.03.2018, 19:37

Nun neigt sich die Saison endgültig dem Ende entgegen und Le Mans wird diese höchstwahrscheinlich als bester Aufsteiger beenden. In dieser doch sehr starken Liga kann man dies zwar schon als Erfolg bewerten, aber es war doch mehr drin gewesen als nur mit diesem Prädikat die Saison abzuschließen. Jedoch ließ die Mutlosigkeit des russischen Trainers die Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb einfach nicht zu. Zuhause wurde zu häufig mit Kanonen auf Spatzen geschossen und auswärts vermutete dieser zwar gegen die beiden Ligaanführer beide Male richtig die 1, aber mangels Mut ließ er die 0 stehen. Auf ein Neues in der nächsten Saison...

102 Wörter. (Artikel wird mit 0,3 TK honoriert)

Le Mans Mystery 1/1

Saison 2018-1, ZAT 11, werchoJANsk für Le Mans FC am 24.03.2018, 13:07

In unserer  von unserem Investigativjournalisten Francois Bonsoir initiierten einteiligen Serie „Le Mans Mystery“  möchten wir den Mysterien der Menschheit auf den Grund gehen. Heute geht es dabei darum der Frage nachzugehen, weshalb man in Saint-Etienne die Artikel immer mit einem „Vorwärts grün und gelb“ beschließt, obwohl die Vereinsfarben doch eigentlich grün und weiß sind. Dieser Artikelabschluß führt weltweit zu einer unglaublichen Verwirrung, selbst Donald Trump twitterte kürzlich unter dem Hashtag #ASSEtotalkaputt: „Wenn ich sehe das einer grün-weiß mit grün-gelb verwechselt sehe ich rot und rufe Wladimir an!“

Aha, WWP natürlich, der kann alles erklären. Wir wollen natürlich tunlichst vermeiden, das West und Ost sich wieder annähern, schließlich braucht man im Westen ja ein Feindbild.Und weil man sich in der Redaktion auch die Frage stellte: „Weshalb gelb und nicht weiß, am Mais kann es ja nicht mehr liegen, Weißwein ist zwar gelblich, wird aber dennoch als weiß bezeichnet, warum also gelb statt weiß?“, begaben wir uns sogleich nach Saint-Etienne zum Vereinssitz von ASSE und fanden ein völlig verwahrlostes Schild am Eingang vor. Das Schild war nicht nur vergilbt (deshalb also grün und gelb), nein auch haufenweise Rostzwerge hatten sich eingefressen!!!

Dies führt unweigerlich zu der Frage: Wie kann ein Ligue 1-Verein sich nach außen nur so darstellen, ist ASSE etwa einfach nur assi? Diese soll ASSE aber bitte selbst beantworten. ;-)


 


 

277 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Kampf um Worte und Absätze geht in die entscheidende Phase

Saison 2018-1, ZAT 10, werchoJANsk für Le Mans FC am 17.03.2018, 12:19

Die Saison biegt auf die Zielgerade ein und bei dem ein oder anderen Verein der Ligue 1 liegen die Nerven blank. Mit Standarts oder besser Standarten wird verbissen um Stichworte und Stichabsätze gerungen. Hat man sich dann welche erkämpft, gibt man sie auch gleich wieder aus den Händen und verwendet sie im Artikel, auf das sie sich der nächste holt. Es ist schon genial, wie heiß umkämpft in dieser Liga nicht nur die Spiele sind, selbst für jedes einzelne Wort werden unglaublich große Geschütze aufgefahren. Frankreich halt, da ist sowas Standard, ich möchte es nicht missen. Aber ich geh jetzt trotzdem lieber ins Restaurant an den Meistertisch und spiele eine Runde "Reise nach Jerusalem". Scheide als Russe vermutlich eh gleich aus, weil ich vom verdammten Westen aufgrund meiner Herkunft mal wieder benachteiligt werde.

133 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

RUSAL erwirbt 13%-igen Anteil an Le Mans FC

Saison 2018-1, ZAT 8, werchoJANsk für Le Mans FC am 04.03.2018, 11:51

Die psychische Verfassung von Le Mans-Trainer werchoJANsk ist wahrscheinlich doch nicht so schlecht wie bislang angenommen. Das Aluhuttragen der vergangenen Wochen war angeblich ein Marketinggag, so wird es zumindest in Le Mans erklärt. Und es ist wohl auch so, denn der russische Aluminiumhersteller RUSAL hat einen 13%-igen Anteil am Verein erworben. Wieviel genau dem Verein dadurch in die Kassen gespült werden, ist nicht bekannt, ein unterer zweistelliger Millionenbetrag gilt als wahrscheinlich. Das Geld steht zwar per sofort zur Verfügung, kann aber aufgrund des bereits geschlossenen Transferfensters erst in der Sommerpause in die notwendigen Verstärkungen investiert werden. So wird man sich in Le Mans trotz des Geldsegens auch weiterhin mit dem Thema Abstieg beschäftigen müssen, auch wenn manch einer den Verein aufgrund der derzeitigen Position fünf in der Tabelle schon im EC sieht.

133 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Zuviele 13 ein Vorzeichen für den Abstieg?

Saison 2018-1, ZAT 7, werchoJANsk für Le Mans FC am 24.02.2018, 12:58

Die Hinrunde ist beendet und der Aufsteiger aus Le Mans beendete diese als bester Aufsteiger auf einem respektablen achten Platz. Da bereits zwei Abstiegsplätze an Nice und Sochaux bereits fest vergeben scheinen und somit eigentlich nur noch ein weiterer Absteiger gesucht wird, sollte man denken das man im Departement Sarthe das Thema Abstieg zwar noch im Auge hat, sich aber nicht übermäßig damit beschäftigt.

Doch weit gefehlt, ein wie es scheint derzeit total kaputter russischer Hobbyesoteriker im Team, nennen wir ihn Trainer, ist völlig dekompensiert und redet nur noch vom Abstieg. Grund dafür soll die Zahl 13 sein, mit der er sich und sein Team derzeit permanent konfrontiert sieht. Zunächst einmal hatte man eine Woche lang Rang 13 inne, verbesserte sich dann von Rang 13 auf Rang 8, was ebenfalls eine Woche in der Tabelle Erwähnung findet, in der sehr lesenswerten Kolumne des Ligapräsidenten demis prognostiziert man, dass das Team am Saisonende voraussichtlich auf Rang 13 einkommt und zwar laut Berechnung mit 55,13 Punkten und das ist nun bis zum Saisonende auch so auf der Ligaseite zu lesen. Das wurde ihm offenbar zuviel, er wittert momentan überall Verschwörungen und leitet derzeit gar mit Aluhut das Training.

Was geht in dem ehemals abgebrühten, coolen Russen aus dem kalten Werchojansk derzeit vor? Hat er heimlich vom vergangene Woche eingegangenen Wein probiert? War dieser eventuell vergiftet? Am Ende gar von Putin?

237 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Auf Weinfest folgt der große Kater

Saison 2018-1, ZAT 6, werchoJANsk für Le Mans FC am 12.02.2018, 15:09

Während sich in Le Mans die gesunde Dosenernährung momentan auszuzahlen scheint, hat der Vorreiter in  Sachen Mais nach der Abkehr vom  gesunden Gemüse derzeit größere Probleme. Der Frustabbau durch das Traubentreten sorgte bei den Spielern von ASSE jedenfalls wohl  zu noch mehr Frust.

Ein Betreiber einer Tankstelle, die in der  Nähe des Trainingsplatzes von ASSE beheimatet ist, wusste zu  berichten, dass sich mehrere Spieler der Grünen nach den Treteinheiten in der vergangenen Woche mehrmals mit mehreren Pullen Wein eindeckten und in ihren SUVs wieder davonbrausten, vermutlich um das Weinfest der ASSE komplett zu machen. Ganz so freiwillig, wie vomVerein verkündet  war dieTeilnahme am Traubentreten dann vielleicht doch nicht.

Es folgte jedenfalls der große Kater auf die vergangene Weinwoche.Zwölf Gegentore in drei  Spielen musste man hinnehmen und  nur ein erkämpfter Zähler folgte daraus. Unter anderem gab es dabei ausgerechnet eine 4:2-Heimklatsche gegen Le Mans, das Dank der täglichen "Veggie Days" wie eingangs bereits erwähnt derzeit auf einer Erfolgswelle reitet. Vielleicht sollte man in St. Etienne auch wieder den ein oder anderen "Veggie Day" einlegen, schließlich sind sie ja als die Grünen weithin bekannt, sonst kommt es bald zum großen Furor am kleinen Furan.

Unterdessen sollen in Le Mans heute dutzende Kisten Wein eingegangen sein. Bestellt hatte sie angeblich niemand im Verein. Ist es etwa das gepanschte Ergebnis des Traubentretens aus St. Etienne?

311 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Bonduelle wird neuer Premiumpartner in Le Mans

Saison 2018-1, ZAT 4, werchoJANsk für Le Mans FC am 04.02.2018, 02:41

"Irgendwie kanns das nicht sein", dachte sich werchoJANsk, seines Zeichens Neutrainer beim Ligue 1-Aufsteiger aus Le Mans, beim Blick auf die Tabelle. "Da geben wir Unsummen für Ökotrophologen aus, haben in mir obendrein den besten Trainer, den sich ein Team nur wünschen kann und trotzdem stehen wir auf Platz zwei von unten. Ein anderes Team hat einen mir überhaupt nix sagenden Trainer (und nur das ist relevant, Anm. d. Red.), ernährt sich völlig einseitig nur mit Mais, und steht wahrscheinlich deswegen auf Platz zwei von oben. Es kann nur mit dem Mais zusammenhängen, am Trainer liegt es ganz sicher nicht, das weiß man bei ASSE auch, deshalb wird ja auch wöchentlich ein Loblied von ihnen auf den Mais gesungen. Ich schmeiß die Ökos raus und bestell jetzt ne Waggonladung Dosenmais bei Bonduelle". Beim nordfranzösischen Konservenfabrikanten war man hellauf begeistert ob der Riesenbestellung durch den Ligue 1-Verein und ging sofort eine Premiumpartnerschaft mit diesem ein, die Le Mans monatlich eine Gratis-Waggonladung "Goldmais" beschert. Werden jetzt goldene Zeiten beim gebeutelten Aufsteiger anbrechen?

170 Wörter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
« Vorherige1Nächste »